PDA

Vollständige Version anzeigen : Was sollte dieser Ordnerwahnsinn gestern?


Kreisel
21.04.2005, 17:33
Das was sich gestern der bekannte Stadionpolizist und die Bewa geleistet haben war einfach lächerlich!

da bekam ein 15 jähriges Kind Stadionverbot am Eingang wegen der CD´s in seiner tasche und Kinder wurden auf der GG wie Schwerverbrecher abgeführt wenn ein verdacht bestand dass sie etwas schlimmers tun könnten!

Klar ist die Sache mit den CD´s absolut bescheiden und sollte unterbunden werden aber mit solch brachialer Ordnerwilkür seitens der Bewa schürt man nur den Unmut und den Ärger!

Sogar in zivil gekleidete Bewamännchen mischten sich unter die leute!


Was soll dieser unsinnige Schwachsinn????

Brasilia100
21.04.2005, 17:42
Sogar in zivil gekleidete Bewamännchen mischten sich unter die leute!


Ne, oder?

Das es derzeit in allen möglichen Städten Deutschlands bei Fußballspielen zu willkürlichen Ordnungsmaßnahmen kommt, ist man fast schon gewohnt. Anscheinend geht es nun auch im Leimbachstadion los...

Die tollen Security-Heinis hatten sich ja schon während der ersten Halbzeit vor die GG gestellt und die Köpfe zusammengesteckt: "Welcher Bösewicht hat denn den Bierdeckel auf den Platz geschmissen?"

Wo soll das noch hinführen????

21.04.2005, 17:49
Sogar in zivil gekleidete Bewamännchen mischten sich unter die leute!


Ne, oder?

Das es derzeit in allen möglichen Städten Deutschlands bei Fußballspielen zu willkürlichen Ordnungsmaßnahmen kommt, ist man fast schon gewohnt. Anscheinend geht es nun auch im Leimbachstadion los...

Die tollen Security-Heinis hatten sich ja schon während der ersten Halbzeit vor die GG gestellt und die Köpfe zusammengesteckt: "Welcher Bösewicht hat denn den Bierdeckel auf den Platz geschmissen?"

Wo soll das noch hinführen????

Ich bin ganz gewiss kein Freund von Ordnern oder Secblödity, aber bei CD's werfen hört bei mir ganz spontan der Spaß auf!

Über die Wahl der Mittel mag man streiten., aber selbst das werfen von Bierdeckel geht mir sowas von auf den Sack...

Am besten wäre die Dinger am Eingang komplett einzukassieren oder denjenigen den Einlass zu verwehren. Gestern das waren exemplarische Handlungen, denke ich. Sicherlich kann man das auch eleganter lösen, aber die Jungs haben es eher mit greifen und grillen, anstatt mit Deeskalation und Hirnschmalz.

Daniel
21.04.2005, 17:52
Ist doch mal wieder vollkommen übertrieben. Klar, CDs werfen ist gefährlich, aber die hätten ihm doch erstmal sagen können, dass er das lassen soll. Und durch das bisschen Pyro entsteht nach Meinung des Ordnungsdienstes anscheindend eine Gefahr für die Allgemeinheit. Da muss man natürlich erstmal den ganzen Block mit Zivil-Ordnern besetzen, um den 'Verbrecher' ausfindig zu machen.

Zum Ablauf: Von der Gegengerade flog eine(!) CD. Nach einiger Zeit kamen ca. 4 Ordner vor den Zaun und schauten erstmal abwartend auf die GG, wer es denn nun war, bis nach Ansicht der Bewa feststand, dass es der kleine Junge war, der daraufhin heulend von den Ordnern rausgeschoben wurde.

...unmöglich...

Brasilia100
21.04.2005, 17:58
Ist doch mal wieder vollkommen übertrieben. Klar, CDs werfen ist gefährlich, aber die hätten ihm doch erstmal sagen können, dass er das lassen soll. Und durch das bisschen Pyro entsteht nach Meinung des Ordnungsdienstes anscheindend eine Gefahr für die Allgemeinheit. Da muss man natürlich erstmal den ganzen Block mit Zivil-Ordnern besetzen, um den 'Verbrecher' ausfindig zu machen.

Zum Ablauf: Von der Gegengerade flog eine(!) CD. Nach einiger Zeit kamen ca. 4 Ordner vor den Zaun und schauten erstmal abwartend auf die GG, wer es denn nun war, bis nach Ansicht der Bewa feststand, dass es der kleine Junge war, der daraufhin heulend von den Ordnern rausgeschoben wurde.

...unmöglich...

Naja, bleibt ja die Frage, ob er es wirklich war??? Wenn ja, selber schuld. Wenn nein, ist es mal wieder eine ganz dumme Geschichte.

Und: Pyro unter so vielen Leuten zu zündeln ist gesundheitsgefährdent. Der jenige sollte 10 Jahre Stadionverbot bekommen und fertig.

Wegen solchen Leuten wird der Sicherheitsdienst und die Polizist doch erst richtig scharf! Idioten!

Daniel
21.04.2005, 18:08
Ansichtssache. Trotzdem müsste die Bewa eigentlich wissen, dass es kein Inferno gibt. Da muss man nicht gleich Generalverdacht verhängen.

Luder
21.04.2005, 18:14
Ist doch mal wieder vollkommen übertrieben. Klar, CDs werfen ist gefährlich, aber die hätten ihm doch erstmal sagen können, dass er das lassen soll. Und durch das bisschen Pyro entsteht nach Meinung des Ordnungsdienstes anscheindend eine Gefahr für die Allgemeinheit. Da muss man natürlich erstmal den ganzen Block mit Zivil-Ordnern besetzen, um den 'Verbrecher' ausfindig zu machen.



Das mit den CD's werfen ist wirklich unter aller Sau, und wenn diejenigen die sie werfen Stadionverbot bekommen, sind sie, wie Brasilia schon schrieb, selber Schuld!

Und das mit dem "bisschen Pyro" geht mir voll aufn Keks! Von mir aus können die Leute das bei sich zu Hause oder sonst wo zünden, aber net bei uns im Stadion! Es ist einfach ätzend und nervt, und wirklich net gerade toll, wenn das direkt neben dir gezündet wird...

Carsten
21.04.2005, 19:16
Hatte das ja vor ein paar Tagen angesprochen, daß beim heutigen Spiel Fans aus dem Block gezogen werden, die mit den CD´s schmeißen. Nun hat nicht jeder Internet und leider habe ich es versäumt das in die Stadionzeitung zu stellen, weiß auch nicht ob Klaus Derfurth was durchgesagt hat. Spätestens seit gestern sollte es aber jeder mitbekommen haben, daß man das Schmeißen besser unterläßt. Es wurden allerdings nicht die Falschen rausgezogen, umso größer die Überraschung bei den "Erwischten", die sich in der großen Menge sicher fühlten. Wie das möglich ist, genau den Richtigen rauszufiltern, können sich alle jetzt denken, die ein bißchen nachdenken.....
Es wird allerdings keine Stadionverbote für Minderjährige geben wegen so einer Aktion, daß sollte mehr als Abschreckung dienen. Evtl. wird auch ein Stadionverbot für 1 Spiel ausgesprochen. Sollte in den nächsten Spielen dieser Unfug nicht aufhören, werden allerdings Stadionverbote bis Saisonende und darüber ausgesprochen. Ich denke wir können uns über unsere Security im Großen und Ganzen nicht beschweren (wer macht schon privat eine Busfahrt nach Offenbach) und auch Sven ist nun wahrlich einer, der sich in der Fanszene auskennt wie kaum ein anderer.
Aber als Sicherheitsbeauftragter trägt er die Verantwortung und muß auch Rechenschaft ablegen, Ihr würdet wohl kaum anders reagieren.

Hier liegt es halt an den Älteren im Block auf den Nachwuchs einzuwirken. Klar, daß die Jüngeren mal über die Stränge schlagen, aber es sind doch genug besonnene Jungs auf der Gegengerade, die sich die Kiddies mal zur Seite nehmen können. Wenn wir das Schaffen unter uns zu regeln, werden sich so Einsätze wie gestern sowieso erübrigen.

Das hat aber nichts mit der momentanen Hysterie zwischen Ultras\Polizei zu tun, was nach dem Slowenien Spiel im Moment grassiert. Allesfahrer und ich sind für Siegen auch bei "Pro - Fans" gemeldet und da kriegt man einiges mit, was in letzter Zeit so passiert an Repressionen gegen normale Fußballfans. Konnten uns aber nicht für deren Banner - Aktionen begeistern. "Fanemotion statt DFBrepression" hätte in Siegen keiner verstanden und wäre uns wieder falsch ausgelegt worden...

Background
21.04.2005, 20:16
Also, es wurde vor dem Spiel klar durchgesagt, das gegen das CD werfen hart durchgegriffen wird, da letztens ein Ordner durch eine Wurf-CD leicht verletzt worden sei.
Ausserdem habe ich beobachtet, das Wachtmeister Wagner einen jungen Knaben nacheindringlichem Gespräch wieder auf die GG zurückgelassen hat. Der Bub war zwar am weinen, aber hatte es wohl eingesehen.

SFS Fan
21.04.2005, 22:00
Also ich finde auch, dass CD- und Bierdeckelwerfen scheiße ist. Und das die Ordner da mal eingreifen, war nur eine Folge der Zeit. Aber dass danach der gesamte Block von Ordnern usw. umstellt war, fand ich übertrieben. Auch wenn Rauch gezündet wurde ist das noch kein Grund dafür. Und im Endeffekt haben sie vielleicht eh den Falschen rausgezogen.

Carsten
21.04.2005, 22:48
Für die, die sich dafür interessieren:
Hier die offizielle Presseerklärung von heute von "Pro - Fans", ich denke diese Punkte treffen zum Großteil auch unsere Meinung, auch wenn nicht alles auf Siegen reflektiert werden kann.

---------


8-Punkte-Erklärung von PRO-FANS

Die aktuellen Berichte über Zuschauerausschreitungen im Zusammenhang mit Fußballspielen sowie die politischen Reaktionen, die auf eine Verschärfung polizeilicher Maßnahmen gegen Fußballfans zielen, veranlassen die bundesweite Faninitiative "Pro-Fans", ihren Standpunkt in dieser Diskussion mit einigen Thesen deutlich zu machen.

1. Pro-Fans unterstützt die Interessen von Fußballfans, die - daheim wie auch auswärts - eine stimmungsvolle, bunte, laute, bewegte, von Spaß und Freude dominierte Stadionatmosphäre tragen, die die Mannschaft des eigenen Vereins lautstark und ideenreich unterstützen und die Schwächen des sportlichen Gegners augenzwinkernd aufs Korn nehmen. Pro-Fans unterstützt die Fans in ihrem Bestreben, Fußballbegegnungen damit auch zu einem eindrucksvolleren, interessanteren und schöneren Erlebnis für "normale" Zuschauer in den Stadien und am Fernseher werden zu lassen.

2. Pro-Fans wendet sich strikt gegen jegliche körperliche Gewalt innerhalb und außerhalb der Stadien. Der Support der eigenen Mannschaft äußert sich nicht in "dritten Halbzeiten". Während der Spiele ist das Spielfeld als Tabu zu akzeptieren. Pro-Fans verurteilt Rassismus und Ausländerfeindlichkeit.

3. Pro-Fans ruft alle Fangruppierungen auf, sich so zu verhalten, wie es die o. g. Grundsätze gebieten.

4. Pro-Fans ist in großer Sorge darüber, daß das Sicherheitsbestreben von Veranstaltern, Politikern und Polizei dazu führt, daß friedliche Fußballfans, die sich nichts zu Schulden kommen lassen haben, seitens der Staatsmacht immer öfter unannehmbaren Repressalien bis hin zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen ausgesetzt werden. Das trifft vor allem auf Fußballfreunde zu, die zu Auswärtsspielen reisen.

5. Pro-Fans sieht es als nicht hinnehmbar an, daß jeder einzelne Fußballfan schon jetzt vor allem auswärts regelmäßig unter anderem damit rechnen muß,

- unabhängig von einem etwaigen konkreten Anlaß bis zur gesamten Dauer des Aufenthaltes in der "Gastgeber"-Stadt im Polizeikessel gefangengehalten zu werden oder Platzverweise zu erhalten,

- ohne eine Verfehlung begangen zu haben, für die Dauer des Spiels oder auch länger in Polizeigewahrsam genommen zu werden,

- schuldlos und ohne die Möglichkeit, sich zu entfernen, polizeilichen Attacken wie Prügel-, Reizgas- oder Wasserwerfereinsätzen ausgesetzt zu werden,

- durch polizeiliche Maßnahmen körperlich verletzt zu werden, ohne daß die Polizei sich um die verletzten Personen kümmert, bis hin dazu, daß die Hilfe von Sanitätern verwehrt wird,

- das Recht der späteren Überprüfung der Rechtmäßigkeit polizeilicher Maßnahmen nicht wirksam wahrnehmen zu können, weil die Beamten die Preisgabe eines Identifikationsmerkmales verweigern,

- trotz gültiger Eintrittskarte und Beachtens der Stadionordnung nicht ins Stadion eingelassen zu werden, etwa weil traditionell übliche Fanutensilien oder gar nur notwendige Medikamente oder Hygieneartikel mitgeführt werden,

- daran gehindert zu werden, das Stadion zu verlassen,

- in seiner Gesundheit gefährdet zu werden, weil Fluchtwege zu knapp bemessen oder versperrt sind und Absperrungen verwendet werden, von denen wegen ihrer Form und Anordnung Gefahren ausgehen,

- durch Polizeikräfte oder Ordner in provozierender, entwürdigender oder beleidigender Weise behandelt zu werden,

- daran gehindert zu werden, die Notdurft zu verrichten, weil sich innerhalb des Polizeikessels keine Toilette befindet,

- nur wegen eines unbewiesenen Verdachts von einem langfristigen bundesweiten Betretungsverbot für Fußballstadien betroffen zu werden,

- die Verletzung des gesetzlich vorgeschriebenen Verbots der Weitergabe personenbezogener Daten zu erleiden.

6. Wenn, wie aus einer neuen Studie des Sportsoziologen Pilz hervorgeht, eine weit überwiegende Mehrheit von Fußballfans ihr Verhältnis zur Polizei als schlecht ansieht, dann ist dies eine Bankrotterklärung für die Polizeiarbeit in dem Metier. Das Verhältnis ist zerrüttet. Immer wieder erleben wir, daß Situationen erst DURCH unbesonnenes Eingreifen der Polizei eskalieren.

Sieben von Pilz angeführte Zweitligaspiele in der laufenden Saison mit Ausschreitungen, das sind sieben zuviel. Aber das Verhältnis zur Gesamtzahl der Spiele zeigt auch, daß Hystrie völlig unangemessen ist. 10.000 Fußballfans in Deutschland als potentielle Gewalttäter einzustufen - unglaubwürdiger geht es nicht. Überhartes Vorgehen der Polizei aus nichtigen Anlässen und Maßregelungen gegen Unschuldige sind ein Schlag ins Gesicht aller, die sich in den Fanszenen um Besonnenheit und gewaltfreies Verhalten bemühen. Praktisch nirgends gibt es heute in Deutschland größere Zusammenstöße zwischen Fangruppen. Vielmehr entzünden sich Auseinandersetzungen im Protest gegen überzogene Ordner- oder Polizeieinsätze insbesondere gegen "Gästefans", die nicht nur von einigen wenigen, sondern von der Masse der Fans als ungerechtfertigte Schikane empfunden werden. Es ist schwer, die Fassung zu bewahren, wenn man sich als Mensch zweiter Klasse behandelt sieht.

7. Gerade im Hinblick auf die WM 2006 sieht Pro-Fans die Situation am Scheideweg: Wenn friedliche Fußballfans sich vom Fußballverband ausgegrenzt und von der Staatsmacht pauschal als potentielle Feinde angesehen fühlen müssen, wird das Ziel einer weltoffenen, freundschaftlich-sportlichen, friedlichen und festlichen Atmosphäre kaum erreichbar sein - vielmehr wächst die Gefahr, daß gewaltbereite Personen willkommenen Anlaß sehen werden, die Eskalation gewalttätiger Auseinandersetzungen zu suchen, und daß ein Bild Deutschlands als dem eines ohnmächtigen Polizeistaates um die Welt gehen wird. Aktuell gefallen sich einige Politiker darin, immer harschere Töne von sich zu geben. - Wie schön wäre es, wenn sich nur diejenigen davon betroffen fühlen müßten, die die Zerstörung des Fußballs im Sinn haben!

Das Ziel ist nach wie vor nur zu erreichen, wenn das gemeinsame Anliegen gesehen und um die große Mehrheit der sportbegeisterten und sich gegen Gewalt wendenden Fußballfans geworben wird, für ihr aktives Engagememt zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen.

8. Die Initiative Pro-Fans ist jederzeit gern zum Dialog zu Fragen von Fußballstimmung und Fankultur, wie auch zu Fragen der Sicherheit, bereit.

---




---------



Wie gesagt, es geht um die Vorfälle der letzten Bundesliga - und 2. Ligaspiele, aber soweit sind wir davon ligenmäßig ja nicht mehr entfernt....

Beorn
22.04.2005, 04:04
Also ich finde auch, dass CD- und Bierdeckelwerfen scheiße ist. Und das die Ordner da mal eingreifen, war nur eine Folge der Zeit. Aber dass danach der gesamte Block von Ordnern usw. umstellt war, fand ich übertrieben. Auch wenn Rauch gezündet wurde ist das noch kein Grund dafür. Und im Endeffekt haben sie vielleicht eh den Falschen rausgezogen.

Scheinbar haben sie doch genau den Richtigen gekriegt?

Wir sollten nicht den Fehler machen, jede Aktion von Polizei und Ordnungsdienst als Repression anzusehen. Carsten kann da etwa von ganz anderen Sachen erzählen, als sie bei uns abgehen. Und wenn uns die beschissene Bierdeckelschmeisserei auf den Geist geht, dann sollten wir das auch den Blagen klarmachen, die teilweise ein ganzes Spiel lang nichts anderes gemacht haben. Und bei Cds hört es nun echt auf, wenn da einer rausfliegt, der die Dinger schmeisst, dann ist er selbst schuld, eigene Doofheit. :roll:

@Carsten: Danke für die Presseerklärung! http://www.ofcfans.de/foren/stammtisch/html/emoticons/xyxthumbs.gif

Zimmerman
23.04.2005, 14:37
naja ich finde man kanns übertreiben aber ich muss aussprechen ich bin ausnahmsweise nicht durchsucht worden obwohl ich wie mich die meisten kennen immer trikot und fahnen an mir hab dann war hinter mir ein 12-13 jähriger in schälchen um und den durchsuchen sie bis hintengegen. Ich denke da gehen die Meinungen auseinander. Bin ma gespannt wie die das machen wollen wenns heißt 2. Liga


Was mich wundert is das in den Bussen keine Ordnungskräfte waren wie vorgekommen in der M1 am Mittwoch war wieder im hinteren Teil eine Pöbelei ich weiß nicht ob es zur Schlägerei gekommen is da ich am Kreishaus ausgestiegen bin. Da sollte man versuchen was dran zu ändern wenn möglich

Sven
23.04.2005, 19:50
Hallo,
ich denke es wird Zeit, dass ich offiziell zu dem Thema Stellung nehme, weil einige eurer Kommentare mich erstens ärgern und zum Teil völlig unverständlich sind. Herr Horschler alias kreisel kritisiert mal wieder, aber solltest nicht gerade du als älterer und erfahrener Schalker-Vielfahrer nicht meckern, sondern selbst dafür sorgen, dass unser Einsatz unnötig ist? Darf ich mal bitte fragen, welcher Verein, Ordner- Und Sicherheitsdienst im Vorfeld einen Hinweis im Internet gibt, dass eingegriffen wird??? Das habe ich mit Carsten abgesprochen und es war zusammen mit dem Sambazug nach Darmstadt deutlich zu lesen. Gegen Bierdeckel sagt keiner was, wenn euch das selbst nervt, dann ermahnt diejenigen. Die AOL-Cd`s sind etwas ganz Anderes, dieser Unsinn ist gefährlich. Es sind scharfe Kanten und ein Ordner hat so ein Teil abbekommen. Ihr macht es euch mit eurer ständigen Nörgelei schön einfach!! Was für ein Aufschrei wird hier herrschen,wenn so ein Teil beim Stand von 2:0 für Siegen einen Gegner trifft u der einfach liegenbleibt??? Schon mal ein wenig vorausschauend gedacht??? Wir haben die Teile nach dem Schlußpfiff teilweise vom Spielfeldrand genommen.Bei einem Bierdeckel fällt niemand um, bei so einem Teil garantiere ich euch, dass es einen Spielabbruch gibt. U dann?? Dann schreien genau die Leute, die sich hier beschweren, wo denn der tolle Sicherheits- und Ordnerdienst gewesen ist. Wir stehen dem Verein gegenüber in der Verantwortung! Ich kann nur den Kopf schütteln,wenn sich einige von euch hier über Sicherheitsdienst u Ordner aufregen. Ihr habt in Siegen, im Vergleich zu anderen Stadien, der ersten drei Ligen doch ein sehr angenehmes u ruhiges Leben. Es gibt Kontrollen am Eingang, die für Gästefans sehr streng u für die Heimmannschaft eher sporadisch durcheführt werden. Bis zum Spiel gegen Wehen war bisher kein Sicherehitsbeamter oder Ordner im Block, an den Seiten oder hinter dem Block. Es hat meist EIN Ordner im Innenrausm gestanden.Das hat funktioniert,weil eben so ein Kinderkram wie diese Cd´s nicht flogen. Kleiner Finger ganze Hand, das scheint jetzt der Fall zu sein! Desahlb habe ich Carsten gebeten hier zu schreiben, dass ihr auch selbst in der Verantwortung steht, sollte das nicht funktionieren, dann wird der Verein u Polizei uns beauftragen.Es liegt doch auch an euch.Es sind nicht immer nur die Anderen,die alles verkehrt machen.Dann noch was, die Ausdrucksweise finde ich auch nicht ok, ihr werdet von den Ordnern etc. auch nicht als Heinis, Blödis usw. beschimpft.Die Leute, die herausgezogen worden sind, sind eindeutig überführt worden.Wie Carsten schon sagte, denkt einfach nach, wie sowas möglich ist u dann könnt ihr euch die Antwort selber geben. U denkt noch mal darüber nach, ob es in Siegen wirklich so übertriebene Repressalien gibt.Sorry, wer das behauptet,der hat außer dem Leimbachstadion vielleicht noch in Littfeld am Rand gestanden!! Ich denke wir sollten fair bleiben u die Kirche im Dorf lassen. Berechtigte Kritik ist immer willkommen, wenn die Ausdrucksweise dem entsprechend ist.Wir machen sicherlich auch Fehler,aber dann redet man, wie mit dem Podest u alles wird geregelt. Wir waren im Übrigen nicht im Block wegen dem Rauch. Die Mitarbeiter waren ausschließlich wegen den Cd-Werfen da u da interessiert es mich auch nicht, ob der oder die Werferin 2, 7, 14 oder 321 Jahre alt ist, denn die Folgen dieser Aktion sind altersunabhängig. Nur eins, wenn ihr wirklich wieder damit anfangt Rauch zu zünden, dann hat der Spaß ein Ende. Denn das kommt dem Verein teuer zu stehen, u der Verein wird durch die Exekutive dagegen vorgehen. Nur mal am Rande, wir haben gegen Wehen über 20 Personen gestellt,die über Zäune geklettert sind, wir haben über sechs Rucksäcke beschlagnahmt, die mit Gegenständen ( unter anderem auch Cd`s) gefüllt über den Zaun an der Gegengerade geworfen wurden. U diese Bilanz bei unserem ersten verstärkten Einsatz. Was erwartet ihr jetzt? Das wir das in Zukunft nicht mehr tun?? Klar, der Veien wird sagen, wie schön, dass wir sportliche Besucher haben,die über den Zaun klettern u nicht zahlen. Nochmals, der Erfolg lockt immer mehr Zuschauer an, darüber freuen wir uns alle, aber anscheinend auch welche, die die wenigen u einfachen Spielregeln nicht akzeptieren. An diejenigen gerichtet, die alle Mitarbeiter als Wichtigtuer, Heinis u Blödis ansehen, ich lade euch gerne mal ein, einen Spieltag unsere Arbeit zu begleiten,vielleicht habt ihr dann mehr Verständnis für die bösartige andere Seite.Auf der einen Seite sollen sich diese Leute von manchen von euch beschimpfen lasen, auf der anderen Seite stehen genau diese Leute besonders euch finanziell zur Seite. Was ich damit meine? Fragt Carsten, es ist nicht mein Ding darüber zu prahlen, aber vielleicht steckt ihr mal die Köpfe zusammen u überlegt,wie ein Fahrpreis von 20 EUR nach Darmstadt zu stande kommt, oder wenn ihr eure nächste Coreo fotografiert u euch selbst feiert, wie die ermöglicht wurde!! Nochmals, wir alle machen Fehler, aber ich kann nur den Kopf schütteln, wenn sich die Leute hier über alles u jeden permanent auslassen. In den Bussen in die City, da sollen wir mitfahren, aber Einlaßkontrollen in ein Fußballstadion sollen wir unterlassen?? Wir dürfen auch nur dann mit in den Bussen fahren,wenn wir einen offiziellen Auftrag erhalten.
So, jetzt können wir gerne sachlich weiterdiskutieren u bitte, denkt manchmal erst ein wenig mehr nach oder ruft mich an u fragt, bevor ihr hier anfangt zu diffamieren u Behauptungen auzustellen.
Es wird auch gegen Nöttignen wieder im Block kontrolliert. So lange, bis ihr es selbst unterbindet oder wir es getan haben. Das Einfachste wäre doch, ihr macht das. Dann haben wir alle unsere Ruhe u glaubt mir, das wäre dem Ordnungs- und Sciherheitsdienst auch am Liebsten.
Gruß sven Wunderlich

TingelTangelMakl
24.04.2005, 00:03
Das ist doch mal was gut das man mal eine wirklich ausführlich!!! Stellungsnahme bekommt. Ich sehe das ähnlich wie Sven. Hier in Siegen haben wir uns als Heimfans wirklich nicht über irgendwelchen Sicherheitswahn zu beschweren. Das am Eingang kontrolliert wird ist doch ganz normal und verständlich.
Und wie Sven schon sagte, es gab in der Vergangenheit Probleme u.a. wegen Fahnen und Kirschbaum. Aber ich denke das wurde zusammen hervorragend gelöst oder ist in letzter Zeit jemand mit seinem Doppelhalter/Fahne net ins Stadion gekommen?
Also solange die Kontrollen und das ordeneraufkommen in diesen Bahnen bleibt, können wir uns wirklich nicht beschweren.

Kreisel
24.04.2005, 14:40
Wer redet hier von Difamieren und setzt Namen ins Forum????


Ich verachte das Werfen von CD´s genau wie viele andere und habe dies auch so geschrieben!.

Was ich angeprangert habe, ist die unnötige Härte gegenüber Kindern!

Einen 15 jährigen kann ich doch anders maßregeln als einen Erwachsenen!

Der Unmut gegenüber deiner Organisation kommt von sehr eigenartigen Kontrollen am Eingang und im Umfeld.

Wie kann es sein dass man beim parken nach dem Ausweis gefragt wird, wenn man "ausserhalb" des Stadions auf einen Privatparkplatz will?

Wieso wird mein Kollege am Anfang mit voller Härte kontrolliert weil er am grinsen ist?



Desweiteren habe ich die örtliche Polizei kritisiert die den Eindruck erweckt, als würde sie nur drauf warten dass was passiert und sich eher über Vorfäle freut als über einen ruhigen Spielverlauf.



Wie gesagt, wenn man auch mal den Fan oder Zuschauer etwas normaler empfängt am Eingang und nicht wie einen potentiellen Straftäter würde der Eindruck entschärft.



P.S.:Meine schlechte Meinung rührt übrigens nicht nur von den Aktivitäten der letzten Zeit im Stadion her, sondern auch wie deine Kollegen sich woanders benommen haben. Da ging es soweit dass man in privaten/eigenen Räumen auf der Uni damals sehr massive Probleme hatte!

Dr. Schiwago
25.04.2005, 10:43
P.S.:Meine schlechte Meinung rührt übrigens nicht nur von den Aktivitäten der letzten Zeit im Stadion her, sondern auch wie deine Kollegen sich woanders benommen haben. Da ging es soweit dass man in privaten/eigenen Räumen auf der Uni damals sehr massive Probleme hatte!

Butter bei die Fische, das kannst Du _so_ jetzt nicht stehen lassen.

Auch ich möchte mich bei Sven für die ausführliche Stellungnahme bedanken. Es ist sicherlich nicht einfach, die ganze Sache aus Sicht von Ordnern/Bewa zu sehen, manche wollen das ehrlich gesagt auch nicht (zumindest habe ich den Eindruck), aber solch junge CD-Werfer derart zu behandeln fand ich nicht ok. Sven, sieh das als sachliche Kritik, ich denke ihr habt auch gelernt und das wird _so_ nicht mehr vorkommen :)

Desweiteren bin der Meinung, dass wir solche "Klenigkeiten" wie mit den CDs und Pyro selber regeln sollten - und das wird auch geschehen.

Anmerken möchte ich auch, dass die Jungs am unteren Eingang eigentlich immer sehr nett sind. Auch hier gilt "Wie man in den Wald hinein ruft....". Ich werde immer kontrolliert, muss immer die Zigaretten-Schachtel aufmachen oder die Taschen ausleeren - na und? Es gehört dazu, schon seit Jahren, egal in welches Stadion der ersten 3 Ligen man fährt. Wem sowas schon nicht mehr passt - zu hause bleiben oder Kreisklasse gucken gehen, sorry.

In diesem Sinne erstmal sportliche Grüsse..... ich hoffe, diese Diskussion bleibt offen und sachlich, nur so geht´s.

Dr. Schiwago
25.04.2005, 10:58
Wieso wird mein Kollege am Anfang mit voller Härte kontrolliert weil er am grinsen ist?


Das ist mal Klasse, ich lach mich schlapp, wirklich.

Ein bekannter Möchtegern-Hooligan beschwert sich, das seine Kollegen kontrolliert werden. Mitgehangen, Mitgefangen, mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Kreiselchen, da am Eingang stehen Bewa-Leute die teilweise eine sehr grosse Stadion-Erfahrung auf unserer Seite haben. Die kennen uns und denen machen wir nichts vor, also darf man sicher über o. g. Aktionen nicht wundern. Ich finde es eher gut, weiter so!

Bernd Helmer
25.04.2005, 11:03
Wieso wird mein Kollege am Anfang mit voller Härte kontrolliert weil er am grinsen ist?


Das ist mal Klasse, ich lach mich schlapp, wirklich.

Ein bekannter Möchtegern-Hooligan beschwert sich, das seine Kollegen kontrolliert werden. Mitgehangen, Mitgefangen, mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Kreiselchen, da am Eingang stehen Bewa-Leute die teilweise eine sehr grosse Stadion-Erfahrung auf unserer Seite haben. Die kennen uns und denen machen wir nichts vor, also darf man sicher über o. g. Aktionen nicht wundern. Ich finde es eher gut, weiter so!


Soviel zum Thema Sachlichkeit.

Dr. Schiwago
25.04.2005, 11:08
Sorry, aber das sind begründete und bekannte Tatsachen.

Brasilia100
25.04.2005, 11:16
Auch ein danke schön von mir für die Stellungnahme, die für mich aber im Prinzip nichts neues ergeben hat. Das was angesprochen wird, ist (einem normal denkenden Menschen) irgendwie doch klar und sollte selbstverständlich sein.

Ihr habt in Siegen, im Vergleich zu anderen Stadien, der ersten drei Ligen doch ein sehr angenehmes u ruhiges Leben.

Dieser Satz stört mich irgendwie. Denn ich denke nicht, dass man die Heimspiele der Sportfreunde mit denen von Offenbach, Nöttingen oder wegen mir Schalke 04 vergleichen kann. Jeder Verein hat (s)ein spezielles Publikum und damit muss man halt umzugehen wissen und auf diese Zuschauer muss man halt auch ein Konzept ausrichten. Personenkontrollen, bitteschön, die müssen sein. Ob bei harmlosen 10jährigen Jungen, weiss ich nicht. Hab ich aber auch nicht zu entscheiden. Jedenfalls sehe ich es schon kommen, dass auch hier bald weiter verschärft eingegriffen wird. Und genau dagegen wehre ich mich, denn die Siegener Zuschauer gehören sicherlich nicht zum Pöbel der Liga, zumindest nicht bei Heimspielen.

Aber wie war das mit Kirschbaum? Er durfte sich nicht auf den Zaun setzen, dann durfte das Podest zuerst nicht in den Bereich der Gegengerade, weil es einen Fluchtweg versperrt. Bitte???? Das ist kleinkariert und übertrieben, wenn ich dazu den Gegensatz setze, dass auch gestern Gästefans wieder auf den Zaun durften, wie schon öfter geschehen. Entweder man behandelt beide Seiten gleich, oder man lässt es am besten ganz. Solche Aktionen wie mit Kirschbaum haben dazu beigetragen, dass die Ordnungskräfte nicht den besten Ruf genießen und dass haben die Entscheidungsträger ganz allein zu verantworten. :!:

Die Ausdrucksweise einiger gegenüber den Ordnern oder wem auch immer ist dabei sicherlich oft nicht richtig und auch schlicht bescheuert, hat aber in ihrer Grundaussage klare Gründe!

In der Kirschbaum-Podest-Frage oder auch mit dem auf dem Zaun sitzen seiner Person hätte man sicherlich anders verfahren können, im Sinne der Zuschauer und der Mannschaft, die nebenbei bemerkt dadurch mehr unterstützt werden sollte. Ihn vom Zaun zu zerren, dass Podest nicht zu erlauben, das alles wäre auch diplomatischer zu händeln gegangen. Aber da wollte man zeigen, wer der Herr im Hause ist. Hätte man für ein Spiel das Podest nicht auf der Gegengerade stehen lassen können??? Es hätte keinen, wirklich keinen gestört und alles wäre gut gewesen, stattdessen wurde die Stimmung so mal wieder aufgeheizt, und das ohne Not!

So wie man in den Wald ruft, schallt es auch heraus. Das gilt im übrigen für beide Seiten und ist nicht nur auf eine Sichtweise anzuwenden.

Ich denke, es gibt noch einiges zu tun! Aber von beiden Seiten!

Hausmeister
25.04.2005, 11:39
Sorry, aber das sind begründete und bekannte Tatsachen.

Nö, das ist einfach nur lächerlich.

Wenn du Sachlichkeit forderst, solltest du zuerst mal darum bemüht sein, dich selber daran zu halten.

Du warst weder dabei noch weißt du welche Person der Kreisel gemeint hat.....gibst aber trotzdem ein Kommentar ab....sachlich ist das ganz gewiss nicht.

Desweiteren bezeichnest du ihn als Möchtegern-Hool, scheinbar kennst du ihn nicht, denn sonst würdest du dies nicht als "bekannte Tatsache" deklarieren.

Kreiselchen, da am Eingang stehen Bewa-Leute die teilweise eine sehr grosse Stadion-Erfahrung auf unserer Seite haben. Die kennen uns und denen machen wir nichts vor, also darf man sicher über o. g. Aktionen nicht wundern. Ich finde es eher gut, weiter so!

Scheinbar kennen sie uns doch nicht so genau, jedenfalls wurde noch nichts beim Kreisel gefunden. Aber, herrje, dem Totschlagargument "Stadion-Erfahrung" kann ich dir ein anderes entgegen bringen: Ich weiß von mindestens zwei Bewa-Leuten, die noch nie anderes Stadion von innen gesehen haben als das Leimbachstadion!

Dr. Rude
25.04.2005, 11:44
Auch ein danke schön von mir für die Stellungnahme, die für mich aber im Prinzip nichts neues ergeben hat. Das was angesprochen wird, ist (einem normal denkenden Menschen) irgendwie doch klar und sollte selbstverständlich sein.

[quote=Sven]Ihr habt in Siegen, im Vergleich zu anderen Stadien, der ersten drei Ligen doch ein sehr angenehmes u ruhiges Leben.


Mich stört dieser Satz auch! Mich nervt er sogar, damit kann man diesen Ordnereinsatz auch noch begründen.

Unsere (Provinz)Ordner sollten vielleicht mal über den Tellerrand schauen, aber wenn man bisher nur ein Stadion(unseres) von innen gesehen hat, dann kann man auch nichts anderes erwarten.

Dr. Schiwago
25.04.2005, 12:04
Sorry, aber das sind begründete und bekannte Tatsachen.

Nö, das ist einfach nur lächerlich.

Wenn du Sachlichkeit forderst, solltest du zuerst mal darum bemüht sein, dich selber daran zu halten.

Du warst weder dabei noch weißt du welche Person der Kreisel gemeint hat.....gibst aber trotzdem ein Kommentar ab....sachlich ist das ganz gewiss nicht.

Desweiteren bezeichnest du ihn als Möchtegern-Hool, scheinbar kennst du ihn nicht, denn sonst würdest du dies nicht als "bekannte Tatsache" deklarieren.

Kreiselchen, da am Eingang stehen Bewa-Leute die teilweise eine sehr grosse Stadion-Erfahrung auf unserer Seite haben. Die kennen uns und denen machen wir nichts vor, also darf man sicher über o. g. Aktionen nicht wundern. Ich finde es eher gut, weiter so!

Scheinbar kennen sie uns doch nicht so genau, jedenfalls wurde noch nichts beim Kreisel gefunden. Aber, herrje, dem Totschlagargument "Stadion-Erfahrung" kann ich dir ein anderes entgegen bringen: Ich weiß von mindestens zwei Bewa-Leuten, die noch nie anderes Stadion von innen gesehen haben als das Leimbachstadion!

Hmm, ok, ich stehe und bleibe bei meiner Meinung, auch wenn sie für Euch nicht sachlich war. Vielleicht hätte ich es anders verpacken müssen.

Allerdings kenne ich als Klafelder Herrn Kreisel und weiss auch, welcher seiner Kollegen komplett durchsucht wurde. Ohne dieses Wissen hätte ich mich sicherlich nicht zu einer solchen Aussage hinreissen lassen.

Zur Stadion-Erfahrung....... ich habe geschrieben "teilweise", also nicht alle. Wobei mir 3 bekannt sind die in früheren Zeiten nicht "ohne" waren in Deutschlands Stadien...

Es ändert aber nichts an der Tatsache, das die Damen und Herren Ordner/Bewa nur ihren Job machen, das sollte auch beachtet werden.

Bleibt mir nur noch, mich für meine "Unsachlichkeit" zu entschuldigen...

Bernd Helmer
25.04.2005, 12:08
Das ist mal Klasse, ich lach mich schlapp, wirklich.

Diese Aussage ist alles Andere als sachlich


Ein bekannter Möchtegern-Hooligan beschwert sich...
Sorry, aber das sind begründete und bekannte Tatsachen.

Wenn dies auf Kreisel bezogen ist, und so lese ich das aus dem Zusammenhang, ist das auch nicht sachlich sondern erfüllt den Straftatbestand der Verleumdung. Hooligan = Straftäter - ist mir bei Kreisel nicht bekannt.
Außer einer evtl. strafrechtlichen Relevanz (wo kein Kläger, da kein Richter - und der Kreisel ist ja nicht nachtragend), sind verleumderische Aussagen m.W. hier im Forum nicht erwünscht und können/sollen zum Ausschluß führen.

Kreiselchen, da am Eingang stehen Bewa-Leute....
Also wenn in Kreisels Ursprungsposting die genannten "BEWA-Männchen"
von Herrn Wunderlich als Beleidigung angesehen werden, käme "Kreiselchen" diesem gleich.
Wobei ich es eher als Verniedlichung empfinde und keinesfalls als persönlichen Angrif. Und das gilt für beide Seiten.


Aber im Grunde genommen sind sich die Leute hier im Forum ja einig, daß das Werfen von CDs sinnlos und gefährlich ist.
Dies hat Kreisel aber auch ganz klar gesagt.
Bei der Androhung und auch Umsetzung von Sanktionen sollte aber dennoch das Alter der "Täter" mit berücksichtigt werden.
Bei einem Vierzehnjährigem, und da würde ich das Werfen von CDs noch als Dummer-Jungen-Streich bewerten, wird ein klärendes Gespräch mit den Ordnungskräften (BEWA oder aber besser Polizei) wohl eher fruchten als das genannte Vorgehen, welches vergangenen Mittwoch beobachtet werden konnte. (Mit Kanonen auf Spatzen schießen?)

Was mich nur stört ,ist daß der Kreisel im Post des Herrn Wunderlich persönlich genannt wird, obwohl es bestimmt auch noch Andere gibt, denen das Auftreten des Sicherheits- und Ordnungsdienstes, aber auch der Polizeibeamten schonmal böse aufstösst.
Klar ist auch, daß das Verhalten mancher "Fans" auf der Gegenseite ebensolche Emotionen auslösen muß.
Aber das sind keinesfalls nur "Hooligans" (in Siegen???), Kutten oder Fans im eigentlichen Sinne, sondern ich hab es schon öfters erlebt, daß sich auch Familienväter mit Kind an der Hand oder Snioren daneben benehmen oder über die Stränge schlagen.
Aber der Kreisel gehört bestimmt nicht in diesen Personenbereich.
Also das nächste Mal erst überlegen wem man hier was unterstellen will und das auch noch als begründete Tatsache darstellt.

Dr. Schiwago
25.04.2005, 12:24
Das ist mal Klasse, ich lach mich schlapp, wirklich.

Diese Aussage ist alles Andere als sachlich


Ein bekannter Möchtegern-Hooligan beschwert sich...
Sorry, aber das sind begründete und bekannte Tatsachen.

Wenn dies auf Kreisel bezogen ist, und so lese ich das aus dem Zusammenhang, ist das auch nicht sachlich sondern erfüllt den Straftatbestand der Verleumdung. Hooligan = Straftäter - ist mir bei Kreisel nicht bekannt.
Außer einer evtl. strafrechtlichen Relevanz (wo kein Kläger, da kein Richter - und der Kreisel ist ja nicht nachtragend), sind verleumderische Aussagen m.W. hier im Forum nicht erwünscht und können/sollen zum Ausschluß führen.

Kreiselchen, da am Eingang stehen Bewa-Leute....
Also wenn in Kreisels Ursprungsposting die genannten "BEWA-Männchen"
von Herrn Wunderlich als Beleidigung angesehen werden, käme "Kreiselchen" diesem gleich.
Wobei ich es eher als Verniedlichung empfinde und keinesfalls als persönlichen Angrif. Und das gilt für beide Seiten.


Es ist eine Verniedlichung, zumindest war es so gemeint. Ich sollte wohl öfters die Smilies benutzen :roll:

Ich habe mich bereits im vorigen Posting für die Wortwahl meiner Aussage entschuldigt, das sollte für die Aussenstehenden reichen. Den Rest werde ich mit Kreisel per PM klären.

Bernd Helmer
25.04.2005, 12:30
Wie wär´s denn mit einer öffentlichen "Gegendarstellung" hier im Forum.
Und zwar in der Art, daß man zweifelsohne erkennt, daß Kreisel kein "Hooligan" oder sonstwie Krimineller ist, wie du das hier zur "begründeten Tatsache" erklärt hast.

Dr. Schiwago
25.04.2005, 12:53
Wie wär´s denn mit einer öffentlichen "Gegendarstellung" hier im Forum.
Und zwar in der Art, daß man zweifelsohne erkennt, daß Kreisel kein "Hooligan" oder sonstwie Krimineller ist, wie du das hier zur "begründeten Tatsache" erklärt hast.

Ich habe geschrieben "Möchtegern-Hooligan" - er wäre gerne einer, ist aber keiner. Daher steht ganz klar fest, dass Kreisel in Siegen nicht als Hooligan bezeichnet werden kann und auch nicht wurde :wink:

Ich hoffe, das beruhigt die Gemüter :)

Hausmeister
25.04.2005, 12:59
Ich habe geschrieben "Möchtegern-Hooligan" - er wäre gerne einer,

Langsam wirds richtig lächerlich!
Wüßte mal gerne, wie du darauf kommst !?!

Dr. Rude
25.04.2005, 13:02
Ich habe geschrieben "Möchtegern-Hooligan" - er wäre gerne einer,

Langsam wirds richtig lächerlich!
Wüßte mal gerne, wie du darauf kommst !?!


..kann mich dem nur anschliessen. Totaler Schwachsinn!

Dr. Schiwago
25.04.2005, 13:04
Ich habe geschrieben "Möchtegern-Hooligan" - er wäre gerne einer,

Langsam wirds richtig lächerlich!
Wüßte mal gerne, wie du darauf kommst !?!

Wenn, dann komplett quoten. Er ist keiner, darauf kommt es an. Er "wäre" gerne einer...... das kommt eher durch das Auftreten von "früher", worauf sich auch meine Aussage gestützt hat. Nimm es so hin, ich kenne ihn verdammt lange und gut... Aber Zeiten und Menschen ändern sich.

Frag doch mal die Bewa-Jungs, ob sie ihn kennen :lol:

Aber Schluss jetzt, ich werde das mit Kreisel per PM klären und nach Absprache mit ihm ggfls. noch ein abschließendes Posting zu diesem Thema hier abgeben.

Kreisel
25.04.2005, 13:08
Ich habe geschrieben "Möchtegern-Hooligan" - er wäre gerne einer, ist aber keiner. Daher steht ganz klar fest, dass Kreisel in Siegen nicht als Hooligan bezeichnet werden kann und auch nicht wurde :wink:

Ich hoffe, das beruhigt die Gemüter :)

Schon informativ deine Aussagen und sehr durchdacht. Ich finde es sehr amüsant von dir als "Möchtegern-Hooligan" bezeichnet zu werden.
Dies fällt natürlich besonders leicht wenn man sich hinter einem Pseudonym verstecken kann. Solche Äusserungen in der Anoymität sind natürlich eine angenehme Form, um unqualifizierten, verbalen Nonens zu verbreiten.
Im alten Forum fiel mal das Wort "Tastatur-Hooligan", welches ich natürlich nicht auf dich beziehe, sondern nur noch einmal erwähnen möchte.

Die Art und Weise wie du hier schreibst lässt vermuten, dass du lieber versteckt schreiben und nicht die direkte Konversation suchen möchtest oder warum habe ich keine PM erhalten?



Zum Thema Ordner kann ich nur schmunzelnd hinzufügen dass ich am Sonntag so durchgehen konnte und einen großen Rucksack(Fahne aber nicht erkennbar) mithatte. Wer weiß warum, aber es kam doch sehr überraschend.

Hausmeister
25.04.2005, 13:34
Wenn, dann komplett quoten. Er ist keiner, darauf kommt es an. Er "wäre" gerne einer...... das kommt eher durch das Auftreten von "früher", worauf sich auch meine Aussage gestützt hat. Nimm es so hin, ich kenne ihn verdammt lange und gut... Aber Zeiten und Menschen ändern sich.

Dein Posting wird durchs Komplettquoten leider auch nicht besser! Wenn du ihn ja schon so "verdammt lange und gut kennst", müßte er dich ja ebenfalls kennen,......dem ist aber nicht so.


Frag doch mal die Bewa-Jungs, ob sie ihn kennen :lol:

Und schon wieder ein Versuch deinerseits, Kreisel hier zu kriminalisieren. Ich wette, daß 90% der Security Kreisel nicht kennen und die anderen 10% ihn nicht kennen ob seines "Möchtegern-Hooligan" Auftretens, sondern weil sie aus seinem direkten Bekanntenkreis stammen.

Insgesamt ist es eine Frachheit von dir, Kreisel als "Möchtegern-Hooligan" zu bezeichnen (und dies nur wegen seines Autretens), denn das ist er mit Sicherheit nicht. Ich behaupte mal einfach ganz "unsachlich", daß ich ihn länger und besser kenne als du!

Bernd Helmer
25.04.2005, 14:13
Ich habe geschrieben "Möchtegern-Hooligan" - er wäre gerne einer, ist aber keiner. Daher steht ganz klar fest, dass Kreisel in Siegen nicht als Hooligan bezeichnet werden kann und auch nicht wurde :wink:

Ich hoffe, das beruhigt die Gemüter :)


Keineswegs beruhigt das die Gemüter, meines zumindest nicht.

Also Wikipedia liefert eine, zugegebenerweise diskutable Defenition des Begriffes Hooligan.

Hooligan
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Hooligan ist die Bezeichnung für eine Person, die vor allem im Rahmen bestimmter Sportereignisse durch agressives und destruktives Verhalten auffällt. Sie treten häufig in größeren Gruppen junger Personen auf und haben eine hohe Gewaltbereitschaft. In der Regel sind sie auch fanatische Anhänger eines Sportvereins, distanzieren sich aber oft von den eigenen Fußballfans. Vor allem bei und im Umfeld von Fußballbegegnungen treffen sie auf ebenso aggressive Hooligans des gegnerischen Vereins. Bei der Konfrontation der miteinander verfeindeten Fangruppen kommt es häufig zu gewalttätigen Übergriffen.
Inhaltsverzeichnis
1 Etymologie des Begriffes
2 Auswirkungen
3 Fall Nivel
4 Großveranstaltungen
5 Sicherheitsvorkehrungen gegen Hooligans
6 Weblinks


Etymologie des Begriffes

Die genaue Herkunft des Begriffes Hooligan ist nicht bekannt. Eine Theorie lautet, die Bezeichnung gehe zurück auf den Iren Patrik Hooligan, der 1898 in London in einem Polizei-Bericht als Randalierer auftauchte. Eine weitere Möglichkeit wird für wahrscheinlicher gehalten: Der Name gehe auf eine Straßengang oder Bande aus dem britischen Islington mit dem Namen „Hooley“ zurück. Das Wort stammt aus dem Irischen und bedeutet „wild“.


Auswirkungen

In der Vergangenheit wurde der Begriff Hooligan für alle Randalierer und Schläger in den Stadien benutzt. Meistens sah man Hooligans bei Fußballspielen, aber es gab sie auch beim Eishockey oder anderen Sportarten. Die Hooligan-Bewegung stammt ursprünglich aus England und hat sich sehr schnell in alle Teile der Welt ausgebreitet.

Unter Hooligans gibt es meist so etwas wie Regeln: Es werden im Normalfall keine anderen Zuschauer der Veranstaltungen außer gegnerische Hooligangruppen angegriffen. Personen, die auf dem Boden liegen, dürfen nicht weiter geschlagen werden, und der Gebrauch von Waffen und Gegenständen (Regenschirme, Stöcke, Flaschen, Steine, Bierdosen) ist nicht die Regel.

Für die Hooligans spielt das Fußballspiel selbst dabei nur eine untergeordnete Rolle. Oft nehmen Hooligans nicht mal als Zuschauer teil, sondern verabreden sich außerhalb davon oder suchen den Konflikt im Umfeld des Spiels.

Wie zwischen den Fanklubs der Vereine gibt es auch zwischen den Hooligans Freund- und Feindschaften. Je nach Verein sind die Hooligans politisch rechtsstehend - in wenigen Fällen vermischt mit der rechtsextremen Skinhead-Szene -, oder sie grenzen sich davon ab. Hooligans, die sich bewußt als politisch linksstehend bezeichnen, wird man eher wenig finden.

Sie stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Jedoch sind vor allem weniger Gebildete, Arbeitslose und Arbeiter in der Gruppe vertreten.

Hooligans behaupten, der Beweggrund für ihr Handeln sei der Kick, den sie daraus zögen, mit physischer Gewalt zu zeigen, dass man stärker ist als der Gegner. Auch der Zusammenhalt in der Gruppe der "harten Männer" ist für viele der Grund, einer Hooliganbande beizutreten und sie auch nicht zu verlassen. Hooligans werden häufig mit enthemmenden Drogen wie beispielsweise Alkohol und Kokain in Verbindung gebracht.

...


Großveranstaltungen

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wird befürchtet, dass die zuletzt sehr unauffällige Hooliganszene in Deutschland wieder aktiv werden könnte.


Sicherheitsvorkehrungen gegen Hooligans

Die Polizei agiert in Deutschland mit szenekundigen Beamten in Zivil, die besonders gewaltbereite Personen an Spieltagen verstärkt beobachten oder gleich mit einem Stadionverbot belegen. Zuletzt gerieten die Ordnungskräfte allerdings für ihr Vorgehen in die Kritik. Aus der deutschen Fanszene wird der Polizei und den privaten Sicherheitsdiensten im Stadion verstärkt unverhältnismäßig brutales, pauschalisierendes Vorgehen und die Verletzung von Bürgerrechten vorgeworfen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hooligan

Darauf aufbauend kannst du ja mal versuchen, mir zu erklären wo der Unterschied zu einem "Möchtegern-Hooligan" liegt.

Ich denke um Jemanden als "(Möchtegern-)Hooligan" zu diffamieren sollte man sich erstmal über den Begriff als solchen informieren und die Tragweite so einer Aussage in der Öffentlichkeit abschätzen.
Wie schnell hat man jemanden verleumdet, ohne sich bewußt zu sein welche Nachteile für die betreffende Person entstehen können.

Wie gesagt, es ist nur ein Tip, ich würde eine öffentliche, schriftliche Rücknahme des Gesagten oder eine Entschuldigung für angebracht halten.
Um dir die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, mal ein Hinweis zum Strafgesetzbuch:

"14. Abschnitt - Beleidigung (§§ 185 - 200)

§ 187
Verleumdung

Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. "

Ist in meinen Augen einen Gedanken wert.

stw
25.04.2005, 14:27
Jungs, könnt ihr mal bitteschön auf dem Teppich bleiben. Lasst den Quatsch doch bitteschön Kreisel und Schiwago zunächst mal untereinander klären. Wenn die alleine nicht weiterkommen kann sich ja immer noch jeder der will als verkappter Staatsanwalt einbringen. Ich glaube so langsam gehts mit euch durch! http://www.mainzelahr.de/smile/schilder/pffCyberm.gif

Peter aus München
25.04.2005, 14:40
Jungs, könnt ihr mal bitteschön auf dem Teppich bleiben. Lasst den Quatsch doch bitteschön Kreisel und Schiwago zunächst mal untereinander klären. Wenn die alleine nicht weiterkommen kann sich ja immer noch jeder der will als verkappter Staatsanwalt einbringen. Ich glaube so langsam gehts mit euch durch! http://www.mainzelahr.de/smile/schilder/pffCyberm.gif

http://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/daumen_hoch/daumen_2.gifhttp://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/daumen_hoch/2.gifhttp://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/daumen_hoch/3.gif

Recht hast Du, stw :!:
Jungs vertragt Euch wieder :!:

Dr. Schiwago
25.04.2005, 14:48
Also, nach dem Austausch von PMs hat Kreisel mein "Wissen" klar widerlegen können. Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel für die von mir verbreitetenden Unwahrheiten auf diesem Wege. Die von mir gemachten Angaben sind schlichtweg falsch und kamen, im nach hinein gesehen, aus nicht glaubhaften Quellen.

Ich persönlich habe damit gelernt, das man Aussagen von dritten nicht immer Glauben schenken sollte.

Ich verspreche auch Besserung für meine zukünftigen Postings im Forum (sollte ich denn noch welche machen können :roll: ), die sachlich sein werden und zum Inhalt passen werden. Ich hoffe, Ihr, und besonders Kreisel, nehmt meine Entschuldigung an.

stw
25.04.2005, 14:55
na also, geht doch :wink: http://www.mainzelahr.de/smile/schilder/genauso.gif

Hausmeister
25.04.2005, 15:08
Also, nach dem Austausch von PMs hat Kreisel mein "Wissen" klar widerlegen können. Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel für die von mir verbreitetenden Unwahrheiten auf diesem Wege. Die von mir gemachten Angaben sind schlichtweg falsch und kamen, im nach hinein gesehen, aus nicht glaubhaften Quellen.

Ich persönlich habe damit gelernt, das man Aussagen von dritten nicht immer Glauben schenken sollte.

Ich verspreche auch Besserung für meine zukünftigen Postings im Forum (sollte ich denn noch welche machen können :roll: ), die sachlich sein werden und zum Inhalt passen werden. Ich hoffe, Ihr, und besonders Kreisel, nehmt meine Entschuldigung an.

Entschuldigung angenommen!

Peter aus München
25.04.2005, 15:19
http://www.smilies-world.de/smilies/smilies_Picture/unsortierte/arrow_thru_heart.gif

Wunderbar!
Das zeigt wahre Grösse :!:

25.04.2005, 15:30
Also, nach dem Austausch von PMs hat Kreisel mein "Wissen" klar widerlegen können. Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel für die von mir verbreitetenden Unwahrheiten auf diesem Wege. Die von mir gemachten Angaben sind schlichtweg falsch und kamen, im nach hinein gesehen, aus nicht glaubhaften Quellen.

Ich persönlich habe damit gelernt, das man Aussagen von dritten nicht immer Glauben schenken sollte.

Ich verspreche auch Besserung für meine zukünftigen Postings im Forum (sollte ich denn noch welche machen können :roll: ), die sachlich sein werden und zum Inhalt passen werden. Ich hoffe, Ihr, und besonders Kreisel, nehmt meine Entschuldigung an.

Respekt. Kann nicht jeder, das.

stw
25.04.2005, 15:43
Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel

Entschuldigung angenommen!

Hee, Du schreibst doch wohl hoffentlich nicht mit zwei Accounts hier, oder? :shock: :)

Hausmeister
25.04.2005, 15:52
Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel

Entschuldigung angenommen!

Hee, Du schreibst doch wohl hoffentlich nicht mit zwei Accounts hier, oder? :shock: :)

Nö!

Ich hoffe, Ihr, und besonders Kreisel, nehmt meine Entschuldigung an.

stw
25.04.2005, 16:07
Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel

Entschuldigung angenommen!

Hee, Du schreibst doch wohl hoffentlich nicht mit zwei Accounts hier, oder? :shock: :)

Nö!

Ich hoffe, Ihr, und besonders Kreisel, nehmt meine Entschuldigung an.

oh, hatte ich doch glatt überlesen...http://www.mainzelahr.de/smile/schilder/peinlich.gif

Bernd Helmer
25.04.2005, 16:13
Also, nach dem Austausch von PMs hat Kreisel mein "Wissen" klar widerlegen können. Daher entschuldige ich mich hiermit bei Kreisel für die von mir verbreitetenden Unwahrheiten auf diesem Wege. Die von mir gemachten Angaben sind schlichtweg falsch und kamen, im nach hinein gesehen, aus nicht glaubhaften Quellen.

Ich persönlich habe damit gelernt, das man Aussagen von dritten nicht immer Glauben schenken sollte.

Ich verspreche auch Besserung für meine zukünftigen Postings im Forum (sollte ich denn noch welche machen können :roll: ), die sachlich sein werden und zum Inhalt passen werden. Ich hoffe, Ihr, und besonders Kreisel, nehmt meine Entschuldigung an.


Obwohls letztendlich beim Kreisel liegt die Entschuldigung anzunehmen,
ich finde es war der Schritt in die richtige Richtung und die Sache müsste aus der Welt sein.

Siegener Jung
25.04.2005, 17:11
ISt doch schön, dass alles geklärt ist und ich denke Kreisel wird die Entschuldigung annehmen !

Kreisel
25.04.2005, 17:28
Also, in Deutschland gibts meines Wissens immer noch das Recht auf Meinungsfreiheit und die sollte auch hier im Forum gelten!

Ich habe die Sache mit Schiwago via PM geklärt und die Missverständnisse geklärt!

Dass nun sogar eine öffentliche Entschuldigung im Forum gekommen ist, sehe ich als sehr achtenswert an.

Ich möchte nur darum bitten Dr.Schiwago nicht aus dem Forum zu kicken. Denn wie bereits geschrieben sollte jeder seine Meinung äussern dürfen, auch wenns Missverständnisse geben kann!

datogr
25.05.2005, 19:52
Das ist doch nichts neues mit dem Stadionverbot gegen Minderjährige!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das hat es schon 1999 gegen 14 jährige gegeben (SFS - Eintracht Trier).

Na ja.......der Verein weiß schon was er macht :-)

SFS-Maschine
27.05.2005, 09:49
Ich bin noch nicht einmal kontrolliert worden. Und wenn mich jemand kontrollieren möchte...bitte. Das ist gang und gebe in Stadions und dient ja zur Sicherheit. Wie Sven schon gesagt hat : Wir führen gegen Mainz 1:0 und ein "Flugkörper" trifft einen Spieler der Gegnerischen Mannschaft. Bumm....Einspruch...zack...Punkte futsch...Aufstieg futsch. Und wer nix zu verbergen hat, der brauch auch keine Angst vorm filzen haben. Allerdings gebe ich euch Recht das die geballte Ladung "Sicherheitskraft" am Eingang schon bedrohlich wirkt...aber das ist sicher auch Sinn der Sache.

Bulle
11.06.2005, 12:13
Tja,

wie lustig hier, wie der BEWA Boß so Stellung abgibt.
Früher selbst gefürchteter München-Hool (Service-Crew),
jetzt Sicherheitschef!!!!
Den Bock zum Gärtner machen, geil.
Klar hat er Erfahrung mit Hools, war ja selbst ganz dick dabei!

Ob das gut geht.

Hoffen wir es für die Sportfreunde.

das H O R N
11.06.2005, 12:27
Tja,

wie lustig hier, wie der BEWA Boß so Stellung abgibt.
Früher selbst gefürchteter München-Hool (Service-Crew),
jetzt Sicherheitschef!!!!
Den Bock zum Gärtner machen, geil.
Klar hat er Erfahrung mit Hools, war ja selbst ganz dick dabei!

Ob das gut geht.

Hoffen wir es für die Sportfreunde.

:mrgreen:
Immer diese alten Kamellen.
Was weisste denn noch so aus den Zeiten des letzten Gipskrieges?

Das geht schon lange gut und wird auch weiterhin gutgehen.
Grade deshalb ja.
Wer weiss denn wohl eher was in gewissen Fans abgeht ?

Aber Hauptsache mit so nem Beitrag angefangen.
Und der Name erst. Iss klar.

Wenn die Welt eins mit Sicherheit nicht braucht, dann sind es ZINKER.
Nun ja. Es gibt halt solche und solche, aber zum Glück mehr solche als solche.
8)

Joschi
11.06.2005, 12:38
Nun ja. Es gibt halt solche und solche, aber zum Glück mehr solche als solche.
8)

Jetzt ist mir schwindelig :? :D

Bulle
11.06.2005, 12:45
Tja,

ob es Euch passt oder nicht, das ist die Wahrheit und hat nichts mit Zinken zu tun.
Der feine Herr S.W. hat soviele Leichen im Keller, das das Aufzählen hier den Rahmen sprengen würde.
Aber er passt schon sehr gut ins Bild des Amateurclubs.

Viel Spaß im keller der 2. liga

Dicker
11.06.2005, 12:53
@bulle: findest du eigentlich keine anderen zum nerven???

SFS-Maschine
11.06.2005, 13:05
Tja,

ob es Euch passt oder nicht, das ist die Wahrheit und hat nichts mit Zinken zu tun.
Der feine Herr S.W. hat soviele Leichen im Keller, das das Aufzählen hier den Rahmen sprengen würde.
Aber er passt schon sehr gut ins Bild des Amateurclubs.

Viel Spaß im keller der 2. liga Auch Du gehe bitte in den Wald und sterbe !!!

Peter aus München
11.06.2005, 13:19
Tja,

ob es Euch passt oder nicht, das ist die Wahrheit und hat nichts mit Zinken zu tun.
Der feine Herr S.W. hat soviele Leichen im Keller, das das Aufzählen hier den Rahmen sprengen würde.
Aber er passt schon sehr gut ins Bild des Amateurclubs.

Viel Spaß im keller der 2. liga Auch Du gehe bitte in den Wald und sterbe !!!

Dies ist genau das, was ich schon im "Jan Kocian"-Thread geäussert habe:
Im Angesicht des Vereinserfolges kommen nun manche aus
ihrem Kellerloch gekrochen, um uns den Spass verderben zu wollen, und um uns ans Bein zu pinkeln!
@Bulle: Geh` zu Deinen Kühen und mach` Kälber... :!: :oops:

Luder
11.06.2005, 14:35
Der feine Herr S.W. hat soviele Leichen im Keller, das das Aufzählen hier den Rahmen sprengen würde.


Haben wir nicht alle ein oder zwei Leichen im Keller? 8)

Eckhard
11.06.2005, 15:19
[Haben wir nicht alle ein oder zwei Leichen im Keller? 8)[/quote]

Jule?????? ich glaubs nicht, du in deinem zarten Alter schon Leichen im Keller.
Der Mensch wird immer "doller".
Ecki :D

Kreisel
11.06.2005, 16:17
ignoriert doch solche Tastaturhooligans!

Luder
11.06.2005, 16:40
Jule?????? ich glaubs nicht, du in deinem zarten Alter schon Leichen im Keller.
Der Mensch wird immer "doller".
Ecki :D

Na klar hab ich schon Leichen im Keller, Ecki :D Unterschätzt mich mal nicht :wink: http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/lachen.gif

Nee, aber echt furchtbar was für Leute hier im Moment schreiben... :roll: Vielleicht ist dieser "Bulle" ja auch einfach nur neidisch, weil der Sven so nen geilen Sonderzug organisiert hat.
Und falls er so eine Vergangenheit gehabt haben sollte, finde ich trotzdem, dass dies hier nicht hin gehört. Es gibt so viele Leute, die keine gute Vergangenheit haben und trotzdem total in Ordnung ist. Man sollte nicht immer zurückblicken, was zählt ist jetzt, und jetzt ist der Sven jawohl voll in Ordnung und macht seine Arbeit super! Also "Bulle" besser mal die Finger von der Tastatur lassen und mal an die frische Luft gehen, Sauerstoff ist gut fürs Gehirn!